Orthomed Corporate

Wie sympathisch ein Nahrungsergänzungsmittel sein kann.


Die Wortmarke Orthomed entwickelte Carola Tierling als Designerin bei KW43 in Anlehnung an die runde und weiche Formensprache von Tabletten und Kapseln. Sie soll gleichzeitig Sympathie und medizinische Kompetenz ausstrahlen. Die Produktmarken basieren auch auf der Corporate-Schrift und der runden und weichen Formensprache des Unternehmenslogos. Zusammen mit einer ansprechenden Farbkodierung der Produktfamilien geben diese Orthomed ein unverwechselbares und modernes Erscheinungsbild.

Projekt: Orthomed Redesign / Teamarbeit KW43 Branddesign / Aufgabe: Erneuerung des kompletten Markauftritts vom Unternehmenslogo zum Packaging – Premiumprodukte auf einer medizinisch fundierten Basis / Kunde: Orthomed GmbH


 

Presseartikel im Fachmagazin für Gesundheitsmarken “Healthcare Marketing” vom 05.03.2009, New Business Verlag GmbH & Co. KG

Orthomed erneuert Markenauftritt

Das Langenfelder Unternehmen Orthomed hat seinen Markenauftritt komplett erneuert. Vom Markenmodell über das Re-Design des Unternehmenslogos und das Packaging bis hin zur Gestaltung der Literatur sind CD- und CI umfassend überarbeitet worden. Betreuende Agentur ist die Grey-Tochter KW43 Branddesign aus Düsseldorf.

Die Produkte auf Basis des “orthomolekularen Prinzips”, einer alternativen Behandlungsmethode mit Vitaminen und Mineralien, werden ausschließlich in Instituten, Kliniken und Rehazentren und in Zusammenhang mit einer medizinischen Beratung durch Ärzte verkauft. “Der Fokus lag klar auf der einzigartigen Stärke der Marke: Premiumprodukte auf einer medizinisch fundierten Basis”, erklärt Professor Rüdiger Götz, Kreativgeschäftsführer von KW43.

Um das heraus zu streichen, haben die Düsseldorfer Kreativen nicht nur für jedes Produkt eigene, medizinisch anmutende Illustrationen entworfen, sondern auch, basierend auf der Schrift Galaxie Polaris, eine eigene Typo-Lösung für Orthomed entwickelt. Verantwortlich auf Kundenseite ist Dr. Beatrix Steffen.
Orthomed gehört zum gleichen Unternehmen wie Orthomol. Letztere Marke wird jedoch über Apotheken vertrieben.

Hier geht es zum Online-Artikel unter www.healthcaremarketing.eu