Steffen Hoeft

„Was brauche ich denn?”

Eine Wortmarke, eine Schrift und eine Anleitung zur Anwendung, neue Visitenkarten und die Adaption der Webseite auf das neue Design für den Düsseldorfer Fotografen Steffen Höft.


 

Steffen Hoeft Wortmarke

Steffen Hoeft Visitenkarte

Steffen Hoeft Webseite

“Die Schrift sollte sachlich und feinfühlig sein und am liebsten nicht jeder haben.”

Die Neue Haas Unica (Entworfen von Toshi Omagari, 2014) mag auf den ersten Blick der Helvetica sehr ähnlich sein. Ihre dezente Anmutung an die Univers nimmt der Schrift an technischer Strenge und sorgt für mehr Lebendigkeit, Dynamik und einer insgesamt freundlicheren Erscheinung. Die dünnen Haarlinien eignen sich nicht nur in Headlines, sondern auch für längere Texte. (www.linotype.de)

Corporate Design, 2015